Sie sind nicht angemeldet.

Ritterratgeber

Mitglied des Ritterrats

Beiträge: 448

Wohnort: Süd-West-Ecke Richtung Kappellsee

Beruf: Wasserwart

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:07

Danke für die Hinweise,
an die Segelfliegertaufe kann ich mich erinern, bei Florian musste ich eben suchen, weil es bei mir so um Seite 57 rum steht (Gestüt von Jens Onkel, ein paarmal schon ein Pferd von oben gesehen, Susi).
Warum Mauersäge solo ist, naja, manchmal finden sich Topf und Deckel nicht, außerdem dürfte das Schaltgetriebe nicht gerade attraktivitätsfördernd für junge Mädels gewesen sein.
Das walte Paule!

82

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:37

Danke. Dann ist der Kavallerist wohl eindeutig Kanon. Ein Grund mehr, ihm noch ein Pferd zu geben - Geländewagen waren ja 196x noch nicht so groß in Mode, und wie kommt er sonst durchs Jagdrevier...

Die Ehelosigkeit ist für einen Grafen schon irgendwie komisch. Schliesslich gibt es dynastische Pflichten und sowas. Ist zwar gerade nicht wichtig, aber... eine "Bürgerliche" käme wohl kaum in Frage, das wäre schon untypisch. (Wenn ich mich so in meiner weiteren Bekannschaft umschaue... die meisten Adligen heiraten auch heute noch adelig.)

Was ich mich gerade frage (weil ich eine Bandprobe beschreibe): Was beim Gott der Musik stellt Hans-Jürgen in einer Jazz- und Rock'n Roll Band mit einer Blockflöte an? Noch dazu in einer Zeit, wo sie noch ohne Mischerpult (wird nie erwähnt) und Verstärker (kommt wohl irgendwann mit Oskars E-Gitarre...) spielen. Der müsste doch eigentlich längst aufs Saxophon umgestiegen sein. Übersehe ich da was oder macht das keinen Sinn?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jadoran« (16. Mai 2018, 11:40) aus folgendem Grund: Typos


DEVNUSOM

Wappenschildredakteur

Beiträge: 368

Wohnort: An der Erdachse ;)

Beruf: Ideen-Weiterverwerter

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19:23

Hans-Jürgen spielt Klarinette in der Band, nicht Blockflöte (hm, der könnte auch bei der Kantina-Band mitmachen ;) ).
Ein Tag an dem man nichts Neues lernt ist ein verlorener Tag.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !

Ritterratgeber

Mitglied des Ritterrats

Beiträge: 448

Wohnort: Süd-West-Ecke Richtung Kappellsee

Beruf: Wasserwart

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 16. Mai 2018, 23:44

Er spielt (Block-)flöte, oder gibt es da eine editierte Fassung?
Und doch Geländewagen, was früher der Landauer wurde später zu nem 4WD-Vehikel.
Wegen dynastischer Pflichten: Nun, die Rülpshexe ist solo, die Tante Clothilde isses offenbar auch, aber da auch Kinder bei der Familienfeier anwesend waren, scheint die Dynastie gesichert zu sein ^^.
Das walte Paule!

85

Donnerstag, 17. Mai 2018, 21:33

Danke. Dann ist der Kavallerist wohl eindeutig Kanon. Ein Grund mehr, ihm noch ein Pferd zu geben - Geländewagen waren ja 196x noch nicht so groß in Mode, und wie kommt er sonst durchs Jagdrevier...
...
Was ich mich gerade frage (weil ich eine Bandprobe beschreibe): Was beim Gott der Musik stellt Hans-Jürgen in einer Jazz- und Rock'n Roll Band mit einer Blockflöte an?
...
Übersehe ich da was oder macht das keinen Sinn?
Da gibt Wikipedia mögliche Hinweise

Zitat 1:
Oliver Hassencamp besuchte bis zum Abitur das Internat Schule Schloss Salem. Bereits in der Schule zeigte sich seine Begabung. Er inszenierte selbstverfasste Theaterstücke, schrieb Gedichte und gründete eine erfolgreiche Jazzband, King Olivers Rhythm Band, spielte Saxophon, Klarinette und Akkordeon.

Zitat 2:
Die Bücher benutzen die Erzählweise der floating timeline: Obwohl sich zwischen dem Erscheinen der Bücher real teilweise ein Zeitraum von
mehreren Jahrzehnten erstreckt, ist einerseits die „Gegenwart“ des gerade erschienenen Buches mit der des Erscheinungszeitpunktes
identisch, obwohl andererseits in der Handlung seit den Ereignissen der vorherigen Bücher kaum Zeit vergangen ist. Der Zeitrahmen der Serie
„fließt“ also gewissermaßen durch die Zeit. Dies bewirkt nicht nur, dass die Protagonisten (im Unterschied etwa zur Buchreihe Harry Potter)
nicht oder kaum altern, und dass sich die einzelnen Schüler stets in derselben (oder doch sehr nahe zusammenliegenden) Jahrgangsstufe
befinden, sondern etwa auch, dass ohne weitere Erklärungen modernere Technik Einzug ins Schreckenstein-Universum halten kann.

Mein Kommentar dazu:
- Hassencamp war Gymnasiast von ca 1931 bis 1938. Insofern wäre diese Zeit durchaus prägend gewesen.
- Die Kavallerie bzw Reiterei war in den 30ern trotz Eisenbahn oder LKWs durchaus noch präsent, gerade was (zivile oder militärische) Logistik anging. Dasselbe gilt für "moderne" Jazz-Bands, die in den 20er Jahren in Mode kamen.
- Wenn man also annimmt, daß die Bücher eben nicht nur durch den Zeitgeist der 50er/60er Jahre geprägt sind, als die ersten Bände entstanden, sondern auch durch die Zeit davor, dann machen einige Anachronismen durchaus Sinn. Oder werden zumindest in mancher Hinsicht verständlich.

In den 80er Jahren, als die letzen Bände erschienen, ist eine Jazz-Band natürlich ein alter Hut bzw für Jugendliche uninteressant. Vor allem, als damals Hard Rock (-> siehe auch die gewandelte Band mit Oskar und Stephan als E-Gitarristen), sowie später Heavy Metal, Hip-Hop, Techno/Electro nach und nach in Erscheinung traten.
;-)

86

Freitag, 18. Mai 2018, 14:54

Dann sollte ich Hans-Jürgen wahrscheinlich auf Saxophon umsteigen lassen ... das passiert ja recht oft in der Realität.

Ansonsten siedele ich meine Fan-Fic in den 196Xer Jahren an, wo vieles noch anders, möglich oder auch unmöglich war als heute...

DEVNUSOM

Wappenschildredakteur

Beiträge: 368

Wohnort: An der Erdachse ;)

Beruf: Ideen-Weiterverwerter

  • Nachricht senden

87

Samstag, 19. Mai 2018, 09:52

@ Ritterratgeber: Ich bin alle Bücher (meine Word-Fassung) durchgegangen, die einzige die da Blockflöte spielt ist Ingrid im Band 2 (S. 76).
Hans-Jürgen spielt Flöte (Band 1 S. 58, Band 2 S. 39, Band 3 S. 31, Band 4 S. 115 und 121 usw.), tatsächlich nicht Klarinette - da sieht man mal wieder was die Erinnerung taugt ... :(
Der Landauer kommt auch nur im Band 1 (in der ursprünglichen Fassung) vor, danach nur noch der Geleändewagen.
Ein Tag an dem man nichts Neues lernt ist ein verlorener Tag.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !

88

Samstag, 19. Mai 2018, 10:58

Vom Kanon her hast Du ganz offensichtlich (wieder mal) recht. In einer Jazzband ohne Verstärker mag (Quer)-Flöte noch so gerade gehen, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass man damit gegen Trompete oder Schlagzeug ankommt. Aber wenn ich mich an meine eigene Schulzeit erinnere... da haben um die 16-17 herum die Mädchen auch die Flöte entweder aufgegeben oder gegen das Saxophon getauscht. War halt damals cooler. Dass Hans-Jürgen also mit Flöte startet, aber gegen's Abi hin auf Saxophon umsteigt, erschiene mir sinnvoll.

Graf Mauersäges Geländewagen... In den 196Xern kann das eigentlich nur ein amerikanischer (Willy's) Jeep oder ein Landrover sein? Ein russsischer Gaz oder demilitarisierter Kübelwagen wäre in meinen Augen irgendwie nicht Mauersäges Stil. Was würdet ihr nehmen?
Die Limousine vom Graf ist ein Benz, oder?

Die Ritter sind von Autos erstaunlich unfasziniert, fällt mir dabei auf. (Was schrauben etc. angeht). Oder bilde ich mir das ein? Ottokar fährt mal im Zaubererband die Limousine von der Horn (ohne Führerschein - heute unvorstellbar, das gäbe sowas von Ärger)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jadoran« (19. Mai 2018, 14:14) aus folgendem Grund: Typos


Bernd1005

Wasserwart

Beiträge: 58

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Elektroneninlöcherschubser

  • Nachricht senden

89

Samstag, 19. Mai 2018, 12:50

Hm...ich bin für Landrover. Ich erinnere mich an private Besitzer aus den frühen 1970er Jahren, allerdings waren wir auch britische Zone. Willys gab es in meiner Erinnerung nur bei Behörden oder anderen Einrichtungen.

Gruß
Bernd

90

Samstag, 19. Mai 2018, 14:16

Stimmt, ein kurzer Landrover wie der Bauer von Shawn das Schaf ihn fährt wirkt irgendwie gediegener. Mehr wie ein "Jagdwagen".

DEVNUSOM

Wappenschildredakteur

Beiträge: 368

Wohnort: An der Erdachse ;)

Beruf: Ideen-Weiterverwerter

  • Nachricht senden

91

Samstag, 19. Mai 2018, 18:04

@ Jadoran: Ich habe gerade ein Schreckenstein-Bild gefunden mit Hans-Jürgen an der Querflöte. Das war's !!! http://www.mauersaeges-schreckenstein.de/start.htm (siehe unter Personen -> Lehrer -> Rolle).
Und auch zum Geländewagen habe ich ein Schreckenstein-Bild gefunden. http://www.mauersaeges-schreckenstein.de…ich/strei06.htm (siehe unter Ritter / Mädchen zwischen 49 und 10).
Ein Tag an dem man nichts Neues lernt ist ein verlorener Tag.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DEVNUSOM« (19. Mai 2018, 18:05)


92

Samstag, 19. Mai 2018, 19:44

Lehrerzimmer?

Ah, prima, vielen Dank. Ich denke, der Geländewagen ist wohl tatsächlich ein Landrover, allerdings scheint es die Cabrioversion zu sein.

Nachgeschobene Frage:
Gibt es auf Schreckenstein eigentlich ein Lehrerzimmer?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jadoran« (19. Mai 2018, 22:01) aus folgendem Grund: Nachgeschobene Frage


DEVNUSOM

Wappenschildredakteur

Beiträge: 368

Wohnort: An der Erdachse ;)

Beruf: Ideen-Weiterverwerter

  • Nachricht senden

93

Samstag, 19. Mai 2018, 22:26

@ Jadoran: Ja, in Band 1 S. 24, Band 3 S. 106, Band 4 S. 64, Band 5 S. 161 (daneben ist das Instrumentenlager der Band), Band 14 S. 37, 55 und 67, Band 15 S. 41 (besitzt einen Globus), Band 21 S. 301.

Bei meinem Burgplan habe ich das Lehrerzimmer im Mittelgeschoß im Ostflügel bei der Verbindung zwischen Klassentrakt (Ostflügel) und Südflügel (also im SO) verortet, d. h. neben dem Zimmer des Rex und der Kinoklasse.
Hier mein Plan: Grundriß / Lageplan der Burg Schreckenstein (2. Versuch) (siehe Beitrag 29, das mittlere Bild).
Ein Tag an dem man nichts Neues lernt ist ein verlorener Tag.
GOTT spielt in meinem Leben keine Rolle - er führt Regie !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DEVNUSOM« (19. Mai 2018, 22:46)


Ritterratgeber

Mitglied des Ritterrats

Beiträge: 448

Wohnort: Süd-West-Ecke Richtung Kappellsee

Beruf: Wasserwart

  • Nachricht senden

94

Samstag, 19. Mai 2018, 23:10

Also Flöte und Blockflöte habe ich bislang als Dasselbe angesehen, aber ich bin auch kein Musiker^^.
Was illustrationen angeht, ist immer Vorsicht angesagt: Da geht die Fantasie der Zeichner mal eigene Wege. So ist beim Cover von Band 1 in der Schneiderbuchfassung vor dem Rückenbild - also vor 1992 aber nach der Erstausgabe - auch Rolle, Stephan und ein Querflötist zu sehen.
Ein Bild des Jagdwagens (mit Reseverrad auf der Motorhaube) gibt es in Band 17, Schnüffler auf der Burg, auf S. 76 (Mauersäge täuscht ein Problem am Wagen vor, um mit den führenden Rittern über den Schnüfflerbesuch reden zu können). Denke, ein grüner Landrover mit Verdeck dürfte dem (und meiner Vorstellung) am ehesten entsprechen.
Das mit den Autos scheint Folge der räumlichen Isolierung sein, schließlich konnten sie ja mal am Klang die verschiedenen Marken erkennen, was sie auf Schreckenstein verlernen. Als Minderjähriger hat man glaube ich auch noch nicht allzuviel mit eigenem Auto am Hut. Außerdem sind die Ritter ja keine Wohlstandsbubis und Sportler, darum haben die weder Zeit/Lust sich so ne Dinger zuzulegen, noch den Sprit dafür zu bezahlen. Die Castellaner wurden ja - zumindest im Subtext - für ihre Hilfsmotoren belächelt von Rittern und dem Autor.
Ritter am Steuer gab`s ein paar mal:

- Klaviertransport
- Horn und Sennesblätter
- Beni und das Motorrad
- Dampfwalze und der Bume... das Motorrad


So far :hallo:
Das walte Paule!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ritterratgeber« (19. Mai 2018, 23:24)


95

Gestern, 14:29

Erscheinungsweise Wappenschild

Noch eine Frage: Wie häufig erscheint die Schülerzeitung Wappenschild? Sie wird ja per Matrize hektographiert, daher nehme ich an, Bilder gibt es praktisch nicht. Gibt es auch ein "Wandzeitungsexemplar" am Schwarzen Brett oder wird alles verteilt? Oder normalerweise nur eine Wandzeitung? (Bei mir ist ja getreu Band 1 noch 196X, da sind Fotokopierer noch extrem selten und teuer.)

Ritterratgeber

Mitglied des Ritterrats

Beiträge: 448

Wohnort: Süd-West-Ecke Richtung Kappellsee

Beruf: Wasserwart

  • Nachricht senden

96

Gestern, 17:03

Sie erscheint nach Bedarf behaupte ich mal. Das dürfte im Schnitt einmal im Schulmonat der Fall sein. Manchmal ist länger Ruhe, aber das gleicht sich mit Sonderausgaben wieder aus.
Ausgehängt wird es nicht, aber in der Folterkammer ist ja der Sammelband für jedermann zugänglich.
Fotos hab ich gerade auch keine im Sinn, gibt vielleicht Gelegenheiten, wo welche reingekonnt hätten (Segelflieger, Dracula, Duncraig, Fotowettbewerb usw.), aber ansonsten wissen die Ritter ja, wie sie aussehen und brauchen sich nicht aufm Treppchen oder mit dem Wanderpokal der Sportwettkämpfe in der Hand in dem "Käseblatt" verewigt wissen.
Wie die Zeitung entsteht, das wird in Bd. 3 erläutert.
Das walte Paule!

Thema bewerten